Mittelalter Armreifen

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 7 von 7

Armschmuck im Mittelalter

In der Zeit des Mittelalters, als Glaube und Furcht tief in den Menschen verwurzelt waren, waren Ketten, Reifen und Armbänder ein wertvoller Schutzschmuck.

Während der Glaube an die Schutzfunktion in unserer aufgeklärten Zeit verblasst, strahlt die Freude an hochwertigen Armreifen aus authentischen Materialien zeitlos weiter. Die erlesenen, handgefertigten Einzelstücke bei Ars-Historia greifen Symbolik und Bedeutung einzelner Schmuckdetails in historisch belegten Elementen neu auf. Hier findest Du Unikate, die Deine Mittelaltergewandung kunstvoll ergänzen. Wenn Du und Deine Freunde etwas Erfahrung mit mittelalterlichen Bräuchen habt, machst Du ihnen gewiss eine große Freude, wenn Du einen solch handgearbeiteten Mittelalter Armreif verschenkst. Schließlich steckt in jedem Einzelstück ein wenig von dem Hauch jener Zeit, für die Ihr Euch gemeinsam begeistert.

Keltische und gotische Symbole finden sich bei diesen Exemplaren auf der schmückenden Vorderseite, in einigen Fällen fein ausgearbeitet auch auf der Verschlussseite. Die Künstler, deren feine Arbeiten wir bei Ars-Historia im Sortiment führen, verwenden Leder und Kunstharz (ein wetterfestes Lederimitat), Bronze und Eisen, Silber und versilberte Bronze für kultigen Armschmuck. Einige Exemplare tragen Deinen Geburtsstein, der Dich vor düstern Mächten beschützt. Andere Einzelanfertigungen tragen die Muster keltischer, nordischer, alemannischer und gotländischer Mythologie. Farblich findest Du zwischen dunklen, blitzend hellen oder gediegen funkelnden Mittelalter Armreifen gewiss den passenden für genau Deine Mittelaltergewandung.

Die Bedeutung der Materialien und ihrer Verarbeitung im Mittelalter

Selbst die ärmsten Mägde standen mit einem Mittelalter Armreif unter dem Schutz ihres Geburtssteins oder wenigstens jener mystischen Symbolik, die vor Dämonen schützen konnte. Sehr häufig waren die Schmuckstücke Geschenke, entweder Taufgeschenke der Familie oder Liebesgeschenke eines Burschen. Umgekehrt gingen viele verschenkte Armreifen mit einem Recken in die Schlacht, mit dem Gesellen auf Wanderschaft und mit dem Liebsten auf zu ungewissen Reisen. Leder war ein viel verwendetes Material bei den ?niederen Ständen?. Bronzene Reifen oder Schmiedearbeiten aus Eisen zeigten schon einen gewissen Wohlstand. Dies übertrafen Prunkstücke aus Silber und anderen Edelmetallen.

Die Künstler, von denen Ars-Historia die handgefertigten Unikate bezieht, orientieren sich bei der Herstellung an antiken und mittelalterlichen Vorlagen. Museumsstücke, Grabfunde und historische Fotografien sind dafür optimal. Wie es für eine echte Handarbeit typisch ist, findest Du nie das gleiche Ornament oder den gleichen Reif in exakt der gleichen Form ? jeder Mittelalter Armreif ist Dein Unikat und somit Dein ganz persönlicher Talisman, falls Du darauf Wert legst.

  • Ausführungen: geschlossener Armreif, offene Spange oder Reif mit Lederschnürung
  • Materialien: Leder, Kunstharz (optisch wie Leder), Bronze, Bronze versilbert, Eisen, Silber, Schutzsteine nach Sternzeichen
  • Fertigung: künstlerische Handarbeit von ausgewählten Designern

Besonderheit: Viele Symboliken und eingearbeiteten Details sind Grabfunden aus dem Mittelalter oder keltischen bzw. alemannischen Funden nachempfunden.

Mittelalterliches Kunsthandwerk bei Mittelalterfreunden weiter hochaktuell

Vielleicht hast Du schon einmal auf einem Mittelaltermarkt staunend vor oder neben einer Schau-Kunstschmiede gestanden? Dann hattest Du Glück, denn Kunstschmiede, die sich auf die Herstellung eben jener schützenden wie schmückenden Mittelalter Armreifen verstehen, sind selten geworden. Ganz so schlimm ist das aber nicht, denn viele Juweliere entdecken diesen Geschäftszweig für ihre eigene Kreativität wieder. Sie probieren wieder aus, wie sich Bronze bei der Schmuckherstellung verhält. Sie experimentieren mit Leder, das geprägt, vernäht und gestanzt wird. Und diese neuen Kunstschmiede entdecken neben den altehrwürdigen Schauhandwerkern neue Materialien, die optisch authentisch aussehen und qualitativ besser als ihre historischen Vorbilder sind.

Ein schönes Beispiel dafür sind die Designerstücke aus Kunstharz. Sie sehen aus wie Leder, das schon viel Schweiß und Regen erlebt hat. Aber in Wirklichkeit sind es leichte Schmuckstücke, die sich von eben jenen beiden Widrigkeiten nicht verfärben und so langfristig edel aussehen. Falls Du beispielsweise einen solchen Mittelalter Armreif mit einem Türkis trägst, dann beobachte den Stein genau! Der Türkis verfärbt sich, sobald seine reinigenden Kräfte für Dein Wohlergehen aktiv werden.

Ergänze Deine Mittelalter Armreifen

Neben authentischen Gewandungen, Ketten, Waffen, Gürteln, Miedern und weiteren Accessoires legt Ritterladen.de auch beim Schmucksortiment Wert auf Authentizität. Fibeln und Gewandnadeln waren zu historischen Zeiten eine praktische und zugleich schmückende Weise des Kleiderverschlusses. Auch diese wurden von Kunstschmieden gegossen und verziert. Du wirst dort viele Symboliken entdecken, die wie aus einem Guss zu Deinem Mittelalter Armreif passen.