Anhänger Haithabu, 24ct vergoldet matt, Wikinger Amulett

Artikelnummer: AH10039

Der Wikingerschmuck im Terselv-Stil hat seinen Ursprung in karolingisch-ottonischen Vorbildern. Er vermischte sich zum Ende der Wikingerzeit mit der bis dato existierenden heidnischen Gestaltungsart dieses stolzen Volkes.

Kategorie: Kettenanhänger & Ohrringe


29,90 €

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand (Warenpost)

knapper Lagerbestand

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Stk


Beschreibung


Epoche:
Material:
Versandgewicht:
0,05 Kg
Abmessungen ( Länge × Breite ):
2,50 × 2,50 cm

Die Herkunft des Repliks

Der Haithabu Anhänger erinnert durch seinen Namen an einen bedeutenden Ort dänischer Wikinger aus dem frühen Mittelalter. Die Siedlung an der Ostsee war damals als wichtiger Handelsort sowie als Hauptumschlagsplatz für Waren auf dem Weg von Skandinavien nach Westeuropa bekannt. Im 9.-11. Jahrhundert nach Christus lebten in der Nähe des heutigen Schleswig mindestens 1.000 Menschen dauerhaft. Das Dorft und sein Hafen wurde vor circa neun Jahrhunderten verlassen und gilt heute als ein entscheidendes archäologisches Bodendenkmal in Schleswig-Holstein.

Wertvoller Schmuck der Wikinger

Heute kannst auch Du Dich mit dem schönen und sorgfältig verarbeiteten Schmuck der Wikingerfrauen schmücken. Mit dem Haithabu-Anhänger erhältst Du ein unverwechselbares Stück und unterstreichst so wirkungsvoll Deine Persönlichkeit. Die Frauen waren damals bekannt für ihren Schönheitssinn. Sie wussten sich bereits in dieser Zeit zu schminken und benutzten selbst hergestellte Schönheitsprodukte. Auch Schmuck nahm in ihrem Leben einen hohen Stellenwert ein. Denn der Austausch von Geschenken gehörte zu den Traditionen.

Ein Schmuckstück stellt früher wie heute eines der wertvollsten Geschenke dar und vermittelt dem Beschenkten die Liebe und die Verehrung des Schenkenden.

Ein einzigartiges Schmuckstück mit sorgfältiger Verarbeitung

Das Amulett zeichnet sich durch die schöne, mit viel Liebe zum Detail gestaltete und edle Verarbeitung aus. Bei den granulierten Originalen wurden kleine Goldkügelchen und feine Drähte in filigraner Kleinstarbeit auf die Oberfläche gelötet. Unsere Nachbildung des Haithabu-Amuletts ist hingegen komplett in einem Stück gegossen. Einen Anhänger, wie ihn die Wikingerfrauen im frühen Mittelalter trugen, findet man heute selten und Du erhältst damit ein wertvolles, originales Schmuckstück.

Zudem gehören Objekte in der filigranen Granulationstechnik des sogenannten Terslev-Stils mit Abstand zu den beeindruckendsten Schmuckarbeiten der Wikinger-Zeit. Ab der zweiten Hälfte des 10. Jahrhunderts treten sie im gesamten Ostseegebiet auf und verdeutlichen den zunehmenden Einfluss des Christentums. Sichtbar auch an Funden von der Insel Hiddensee im gleichen Gestaltungsstil.

  • 24-karätige Vergoldung
  • schwarzes langes Lederband inklusive
  • Schmuckverpackung aus FSC-Papier

Ein individuelles Geschenk

Die Nachbildung des Haithabu-Amuletts ist aus einem Stück gegossen und mit 24 Karat wertvoll vergoldet. Du erhältst das Schmuckstück mit einem langen, schwarzen Lederband an dem Du das Amulett knoten kannst. Geliefert wird es in einer edlen schwarzen Schmuckschachtel aus nachhaltige Forstwirtschaft.

Mache Dir selbst eine Freude mit einem wertvollen und originalgetreuen Haithabu-Amulett. Natürlich kannst Du auch Deine Freundin mit einem originelllen Schmuckstück überraschen und ihr etwas über die faszinierende Herkunft erzählen.

Forum Traiani ® eingetragenes Markenzeichen

Produkt Tags